So geht der Doubletime Text im Rap

So wirst du zum Doubletime Rapper

So einfach und sicher schreibst du einen Doubletime Text

Doubletime-Rap und Doubletime Texte (Ich kürze Doubletime gern auch als “DT” ab, ist ökonomischer) sind – buchstäblich – in aller Munde. Und doch zugleich eine urbane Legende. Denn oftmals herrscht eher ein intuitives Verständnis von Doubletimes vor, auf Basis vieler gehörter Tracks und gegebenenfalls ergänzend einigen Foren- / Facebookposts.

Dabei ist an DT’s selbst nichts magisches. Das was man daraus machen kann wiederum, dass zeigt was für ein Rapper du wirklich bist.

Auf einen Blick:

  • Ja, herausragende Doubletimes können dich auf den Rap-Olymp katapultieren (Auch nahezu über Nacht).
  • Ja, Doubletimes trennen die Spreu vom Weizen in einigen Bereichen des Rap. Wenn du gut bist, sind herausragende Doubletimes eine sehr gute Möglichkeit, dies unter Beweis zu stellen.
  • Ja, du kannst allein mit herausragenden Doubletimes langfristig Geld verdienen, Ruhm erlangen und deine Ziele erreichen.
  • Nein, einfach schneller reden hat sehr wenig bis nichts mit Doubletime-Rap zu tun.
  • Nein, gezählte und richtig auf dem Takt verteilte betonte Silben allein machen keinen herausragenden Doubletime.
  • Nein, um wirklich herausragende DT’s zu kicken brauchst du nicht nur zwei Wochenenden und drei YouTube-Tutorials.

 

Du siehst ich komme ziemlich oft auf das “herausragend” zurück.

Denn genau darum geht es.

Wie in meinem Buch näher und ausführlicher beschrieben, kann prinzipiell nahezu jeder – vom Bäcker bis zum Banker – mittlerweile nach ein paar Versuchen DT’s kicken.

Aber damit sind sie wirklich herausragenden Textpassagen kaum einen Schritt näher gekommen.

Was Doubletimes wirklich herausstechend macht, was sie technisch betrachtet tatsächlich sind und wie du am einfachsten zu deinen ersten Erfolgen dabei kommst, dazu jetzt mehr:

 

Die zwei Spitzen des Doubletime-Eisberges

Um Doubletime-Rap zu verstehen, musst du zwei Dinge wissen.

1. Doubletime ist NICHT doppelt so schnell wie die normale Rap-Geschwindigkeit.

Auch wenn es leicht ist auf diesen Gedanken zu kommen, da die Bezeichnung “Double-Time” ja wortwörtlich DOPPELTE Geschwindigkeit sagt und sehr viele dieser Meinung sind. Vermutlich ist dies das größte Missverständnis im Rap überhaupt. 

 

Was ist Doubletime dann aber?

2. Doubletime = Vierundzwanzig (24) Silben pro Takt.

 

Heißt, nüchtern beschrieben: Doubletime ist technisch gesehen lediglich eine Silbenanzahl pro Zeit.

  • Normal(schnell)e Zeilen = 16 Silben pro Takt
  • Doubletime = 24 Silben
  • Tripletime wiederum ist dann tatsächlich doppelt so schnell, mit 32 Silben pro Takt.

Soviel zur technischen Seite. Doubletimes und alle anderen Geschwindigkeitsvarianten folgen dem gleichen Prinzip wie Autos oder Raketen zum Mars: Schneller = mehr in der gleichen Zeit. 100 km/h sind schneller als 15 km/h, richtig? Heißt:

Höhere Geschwindigkeit = Mehr Silben pro Zeit / Takt.

 

Soweit, so nachvollziehbar. 

Es geht beim variieren von Geschwindigkeiten aber nicht ums silbenzählen oder einfach nur schnellere reden / rappen um der Geschwindigkeit Willen.

Was zur logischen Frage führt:

Was macht Doubletime-Rap-Passagen herausragend?

  • Optimal aufeinander abgestimmte, im Takt positionierte Vokale und Konsonanten. (Grundlagenwissen)
  • Vermeidung bestimmter Laute bzw. Lautfolgen. (Grundlagenwissen)
  • Hervorragendes Storytelling.
  • Komplexe Reimstrukturen.
  • Intelligente Wortspiele.
  • Simple Eleganz: Das prinzipiell nahezu jeder deiner Fans deinen Part mit ein bisschen Übung sauber nachrappen kann.

Das sind die Kernelemente. Wenn du diese sauber beherrschst, ist der Rest Leidenschaft und kontinuierliche Praxis.

Genau das schafft Eminem wie kein zweiter mit seinen Songs.

Klar, Busta Rhymes, Tech N9ne, Kollegah etc. sind alle ähnlich schnell und können rein technisch mithalten. Aber Eminem macht ein Kunstwerk aus seinen Tracks.

Stell dir Doubletimerap als Auto vor. Die meisten verstehen darunter einfach nur eine schnelle Beschleunigung und ein hohes Maximaltempo.

Damit kannst du prinzipiell auch einen unglaublich schnellen, grauen Klotz fahren.

Die wahren Meister hingegen vereinen Geschwindigkeit mit Inhalt, Geschichte, Wortspielen, doppelten Bedeutungsböden und spannenden Wörtern.

Das sind dann die Ferraris, die Bugattis, die Ageras unter den Speedrappern.

 

Eine Frage die häufig kommt ist die, ob man auch in anderen Sprachen als Englisch und deutsch systematisch Doubletime-rappen kann. Die Kurzantwort: Ja.

 

Die eindrucksvolle Langantwort: Worldwide Choppers. Aber hör selbst.

 

Gut. Jetzt wissen wir was es ist. Kommen wir nun dazu wie wir es umsetzen.

 

Doubletime lernen

Schneller Rap in jeder Form und Farbe ist mittlerweile buchstäblich an jeder Ecke zu finden.

Rapper jedes Genres rappen schnell. Nachwuchsrapper rappen schnell. Untergrundrapper rappen schnell. YouTuber rappen schnell. Selbst Uber-Fahrer rappen schnell. Selbst Harry Potter rappt mittlerweile schnell!

 

Sollte DT für dich eine völlig neue Erfahrungs sein, findest du eine gute Übersicht zum praktischen und motivierenden Einstieg in das Thema in diesem Artikel.

Wenn du dich allerdings im Gegenteil eher fragst wie man Doubletime noch etwas herausfordernder, spannender oder einfach nur abwechslungsreicher gestalten kann, schau dir dieses Video an und lass dich inspirieren.

 

Das sind gute und weniger gute Nachrichten, je nachdem wie du es bewertest.

Gute Nachrichten denn du kannst schneller und bequemer Doubletimes lernen als je zuvor.

Weniger gute Nachrichten wenn du dich als der nächste große Speed-Rapper positionieren willst. Denn bei dieser enormen Konkurrenz wird das immer schwieriger.

 

Lösung: Schneller besser werden. Mit besseren Tools und Tricks zum Beispiel. Eines der unkonventionellsten ist dieses:

 

Doubletime lernen – Mit den Händen

Da sich körperumfassende Erfahrungen nachgewiesenermaßen schneller einprägen, kann ich dir Beat Saber zum Doubletime lernen bzw. der Lernergänzung empfehlen.

Dieses haptische Feedback kann helfen, denn wie gesagt: je multidimensionaler du lernst, desto schneller und einprägsamer ist das Ganze am Ende.

Sollte der Track den du gerade nach dem Twister-for-one-Prinzip lernen willst nicht verfügbar sein, bau dir einfach deinen eigenen per kostenloser künstlicher Intelligenz.

Doch damit nicht genug, auch abseits spezieller Ganzkörper-Tools gibt es noch eine erwiesernermaßen hervorragende Möglichkeit schnell große Fortschritte zu machen:

 

Doubletime lernen – Im Wettbewerb

Herausforderungen und Wettbewerbe können neben kontinuierlicher Praxis und Tricks wie Beat Saber auch stark deine Verbesserung beschleunigen. In jedem Bereich, nicht nur Doubletime. Nicht umsonst setzen erfolgreiche Firmen- und Innovationskonzepte auf genau diesen Mechanismus.

 

Es gibt im Doubletime-Rap Hunderte Wettbewerbe und Challenges, die probateste ist meiner Meinung nach diese.

 

Generell geht natürlich jede beliebige, der springende Punkt ist der, mit hoher Motivation kontinuierlich und messbar steigernd zu üben und zu performen. Was du nutzt um dieses Ziel zu erreichen, bleibt deiner Vorliebe überlassen. Mehr dazu wie du dabei generell konkret vorgehen kannst kommt noch im Praxiskapitel 7 im Buch.

Wenn du konkret und anhand zwei der besten Tracks im Deutschrap Doubletime lernen willst, findest du diese Optionen ausfühlich behandelt im entsprechenden Kapitel.

Ansonsten kannst du selbstverständlich mit jedem beliebigen Track üben. Und auch darüber hinaus, das Wissen dazu hast du jetzt ja. In diesem Sinn:

Rap on!

 

Dieser Beitrag ist ein Auszug aus meinem Buch „herausragende Raptexte schreiben – so geht’s!

Wortspiele im Rap

Wie du deine Raptexte mit Wortspielen dramatisch verbesserst

Wortspiele & Wortspielereien im Rap

Wortspiele machen in Raptexten aus Zeilen Erlebnisse und Abenteuer. Wortspielereien mit doppeltem und dreifachem Boden machen aus einem Track der nach 30 Sekunden vergessen ist, eine mögliche Textperle. In kurz: Du willst dir dieses Werkzeug und seine Wirkung auf keinen Fall entgehen lassen. Schauen wir uns also an, wie du dabei vorgehen kannst.

Die offensichtlichste Anwendung von Eloquenz und kognitiven Fähigkeiten im Rap für herausragende Raptexte sind neben komplexen Reimstrukturen ganz offensichtlich die Wortspiele.

Wenn du deine lyrische Buchstabensuppe mit ein paar gezielten ABC-Bausteinen garnierst, bekommt dein Raptext eine ungleich größere Tiefe und Vielschichtigkeit.

So kannst du im Extremfall mehrere Themen parallel, bzw. ein Thema zeitgleich aus verschiedenen Perspektiven beleuchten.

Mir ging es mit einigen Stücken von Kollegah so, dass ich beim zufällig reinhören nach mehreren Jahren erst durch Zufall die dritte, vierte oder x-te Ebene seiner Wortspiele verstanden habe. Was den Wiederhör-Wert enorm steigert und immer wieder Spaß macht. Du kannst so mit Tracks Freude haben wenn du sie einfach nur laufen lässt um den Beat und die Hook zu spüren, den Text lernst und dich dann noch mit den Inhalten auseinandersetzt.

 

Wenn du so etwas hinbekommst, bist du einen Schritt näher am Klassiker vom Fließband weg.

Ganz recht gelesen:

Wortspiele sind zentrale Zutaten für Fließband-Klassiker.

Eine meiner Lieblingszeilen ever zum Thema Wortspiele kommt von Battleboi Basti.

Und dieser ist unter anderem dank genau diesen Fähigkeiten zum Dauer-Backup von Alligatoah geworden und einer der bekanntesten und erfolgreichsten Battlerapper des VBT / Deutschlands geworden. Du siehst: Eloquenz = höhere Wahrscheinlichkeit für herausragende Wortspiele = höhere Wahrscheinlichkeit für Erfolg im Rap.

 

Das Alpha und Omega grandioser Wortspiele

Um Wortspiele einzusetzen brauchst du vor allem zwei Dinge:

  1. Ein tiefes, phonetisches Verständnis der Sprache in der du rappst
  2. Einen sehr breiten und tiefen Wortschatz

Man kann auch sagen:

Das Level der eingesetzten Wortspiele ist der IQ-Test im Rap.

Hier mal ein Wortspiel-Beispiel:

Ich will wissen wer das herstellt wie beim Löten.

Denn ich will der sein der das Heer stellt wie ein König.

Und dann der Grund das sich dir das Hair stellt stellt wie Friseure.

Brauch nur jemanden der mir das her stellt wie ein paar Klöße.

Hier habe ich einige der verschiedenen phonetischen Möglichkeiten von “herstellen” genutzt:

  1. Herstellen = Fertigen, produzieren
  2. Heer stellen = Truppen bereitstellen und kommandieren
  3. Hair stellen = Das, hier zugegeben etwas zurechtgebogene, aufstellen von Haaren, zum Beispiel durch Haargel.
  4. Her stellen = Etwas an einen bestimmten Platz bringen.

Zusätzlich habe ich darauf geachtet auch die jeweiligen Wie-Vergleiche am Ende der Zeile in Reimform zu verpacken. 

 

In 3 einfachen Schritten zu Wortspielen:

  1. Schreibe dir dein Wort / die entsprechende Wortgruppe auf.
  2. Brainstorme mögliche Alternativentsprechungen.
  3. Baue Zeilen und Reime entsprechend.

Mehr dazu wie du Wortspiele Schritt für Schritt lernen kannst, findest du in meinem Buch im Kapitel zu Sprachgewandtheit und Eloquenz. Viel Erfolg & Rap on!

 

Dieser Beitrag ist ein Auszug aus meinem Buch „herausragende Raptexte schreiben – so geht’s!

Doppelreim und Doppelreime

So findest du lebenslang garantiert perfekte Doppelreime

Doppelreime im Rap – So setzt du die Reimbosse garantiert perfekt ein

Doppelreime, oder, offensichtlicher formuliert “mehrsilbige Reime” sind die Königsklasse der Raptexte. Wenn du einen Doppelreim nach dem anderen rausfeuern kannst und nur noch in mehrsilbigen Reimen denkst, hast du die Meisterprüfung des Faches Reimkunde im Rap abgelegt. Wie du das machst, was Doppelreime genau sind und vieles mehr jetzt in diesem Artikel.

 

Gehen wir wie bei Endreimen und Binnenreimen auch hier wieder systematisch vor:

 

  • Die Doppelreim Definition: Was ist ein Doppelreim?
  • Die Doppelreim-Definition in kurz und als einfach zu merkende Faustregel:

Doppelreim = ≥ 3 Reimsilben. Hat das fragliche Wort also nur eine oder zwei Silben ist es kein Doppelreim. Hat es drei oder mehr Silben, ist es ein Doppelreim. Haus? Kein Doppelreim. Handschuh? Kein Doppelreim. Staatsapparat? Doppelreim! Einfach, oder?

So weit, so gut. Doch Doppelreime sind derart wichtig und zentral im Rap, dass man hier noch etwas weiter ausführen muss. Denn es gibt auch noch andere Betrachtungsweisen, die man nicht außer Acht lassen sollte.

Wie versteht eine künstliche Intelligenz zum Beispiel Doppelreime? Das ist nicht so trivial wie es vielleicht klingen mag, denn wenn wir verstehen wie eine andere “Intelligenz” etwas interpretiert, gibt uns das einen Zugang zum Verständnis aus einer anderen Perspektive. Zumal besagte künstliche Intelligenz mittlerweile so etwas wie eine Doppelreim-Maschine ist. Und diese wird kontinuierlich nur besser, je öfter man sie nutzt. (Das führt jetzt zu weit, wenn dich interessiert, warum sie immer besser wird kann sich diesen Artikel durchlesen. Das gleiche Prinzip greift auch hier.)

Lassen wir uns den Doppelreim also kurzerhand vom Erfinder besagter künstlicher Intelligenz erläutern:

 

Die Doppelreim Definition aus Sicht künstlicher Intelligenz

“Was ist ein Doppelreim?

Ein Doppelreim ist eine spezielle Reimform, bei der nicht nur die letzten Silben gleich ausgesprochen werden, sondern auch alle Vokale.

Beispiel:

Kollegah – Flow-fehler – Kronträger”

Quelle: https://double-rhyme.com/?hl=de

 

Bei diesem Ansatz geht es also nicht allgemein um die Anzahl der Silben, sondern um die Anzahl der gleich ausgesprochenen, vor allem der betonten Silben. 

Anders ausgedrückt ist ein Doppelreim nach diesem Ansatz:

Doppelreim = Alle Vokale in Reimwörtern sind gleich betont

Du erinnerst dich noch an die Binnenreimübung? Die mit den bunten O’s und A’s? Genau diese kannst du auch hier einsetzen um Doppelreime zu finden. Gleiche Vokale = Doppelreim.

Damit haben wir den technischen Ansatz auch betrachtet, kommen wir jetzt zum grammatikalischen:

 

Die Doppelreim Definition aus Sicht der Grammatik

“Der Doppelreim basiert … auf dem Reim zweier mehrsilbiger Wörter, die nahezu gleich klingen und das Ende aufeinanderfolgender Verse bilden.”

Quelle: https://wortwuchs.net/doppelreim/

 

Und dieser Ansatz fasst es sehr gut zusammen. Denn bei Doppelreimen geht es um drei zentrale Elemente:

  1. Mehrere Silben,
  2. Gleiche Betonung (der Vokale) und die
  3. Direkte Folge der Reime.

Wenn du also einen Reim hast, der drei- oder mehr Silben lang ist und die Vokale gleich deinen anderen Reimen klingen und du diese nacheinander platziert, hast du Doppelreime verstanden und erfolgreich eingesetzt.

Aber halt: Was passiert denn, wenn ich verschiedene Doppelreime hintereinander setze? Sind das dann automatisch Binnenreime? Ja und nein. Vorhang auf für die Reimkette.

 

Exkurs: Die Reimkette

Bei all der Reimtheorie ist ein wichtiges Element nicht zu vergessen: Die Reimkette. Also die aneinanderreihung von Reimen. Oder, in einer einfachen Definition:

Reimkette = Kombination verschiedener Reimwörter.

Um das an einem Beispiel zu machen:

rosarot gefärbte Mikroskope mit denen

oktagongefährdende Kristallformationen

Hier haben wir mehrere Reime die im gleichen Reimschema zusammengesetzt sind.

 

Genug der Theorie, kommen wir zur wichtigsten Frage rund um den Doppelreim:

 

  • Wie kann ich Doppelreime finden?

Um Doppelreime zu finden hast du wieder verschiedene Möglichkeiten. Gehen wir diese systematisch durch:

  1. Möglichkeit: Reim anschauen. Reim zerlegen. Reim analysieren: Besteht der Reim aus mehreren zusammengesetzten Wörtern? Zum Beispiel ist Autofenster zusammengesetzt aus “Auto” und “Fenster”. Oder “außergewöhnlich” aus “außer” und “gewöhnlich”. Auf jedes Teilwort des Reims Reime finden. Teilreime kombinieren. Schritt für Schritt in der Übung bei Kapitel 3.1 erklärt.

Wie bereits an anderer Stelle erläutert werden in der deutschen Sprache sehr oft Wörter zusammengesetzt um neue und oftmals präzisere Wörter zu erschaffen. Das wird im Rap manchmal ein wenig ad absurdum geführt, wenn Wörter gebaut werden, nur um einen “sauberen” Nomenreim zu haben. Zum Beispiel ist das Wort “Saftflaschenverschluss” nicht wirklich gebräuchlich. Es kann aber verstanden werden und als Reim dienen. Kann man machen, besser ist es aber sich an den allgemein gebräuchlichen Wortschatz zu halten.

  1. Möglichkeit: Reimwort aussprechen. Andere, ähnlich klingende Worte aussprechen. So lang wiederholen, bis du Wörter gefunden hast, die sich von der Betonung her einwandfrei reimen. Auch diese Option ist Schritt für Schritt in Kapitel 3.1 erklärt.
  2. Möglichkeit: Mit Hilfe arbeiten. Du kannst ergänzend auch Hilfsmittel wie Reimmaschinen, Ghostwriter oder Lexika einsetzen. Wie du das Schritt für Schritt machst, erfährst du detailliert noch im weiteren Verlauf des Buches.

 

Da der Doppelreim im Rap so etwas wie eine VIP-Karte im Club ist, solltest du ihn gut verstehen und jederzeit einsetzen können. Die Tools dazu hast du jetzt.

Zwei Ergänzungen zu diesen faszinierenden mehrsilbigen Reimen habe ich noch:

  1. Ein Doppelreim kann sowohl ein Endreim als auch ein Binnenreim sein. (Wahrscheinlich logisch, aber sicher ist sicher)
  2. Doppelreime müssen sich nicht immer 1:1 reimen. Der eingesetzte Doppelreim kann auch Teil eines längeren Wortes sein, wie hier am Beispiel des Wortes “Präsidentenlager”:
Ich bin Teslafahrer denn der hat mehr Power als ne Genkidama

Wären sie schlauer hätten sie Autos dieser Marke im Präsidentenlager

Der Doppelreim ist viersilbig und beinhaltet die Vokale EEAE. (Bzw. phonetische Variationen von “e” und “a” die sich dank dem gewählten Flow, der Reimplatzierung und der gezielten Betonung entsprechend einsetzen lassen)

Der letzte Doppelreim ist allerdings Teil eines längeren Wortes, wodurch sich nicht alle Vokale des letzten Wortes reimen, der Doppelreim allerdings sinnvoll abgeschlossen wird.

Auch eine Möglichkeit des Doppelreim-Einsatzes. Braucht aber oftmals etwas Übung.

Eine Ergänzung dazu gibt es noch, den so genannten “übergehenden Reim”. Der übergehende Reim beendet eine Zeile und eröffnet die Folgezeile. Kollegah nutzt diese Reimform gern und sie kann, richtig angewendet, technisch sehr eindrucksvoll wirken. Machen wir es an einem Beispiel fest:

a Doppelreime klappen auch sehr gut im Übergang

b Fühlt sich an als würde dann alles nahtlos ineinandergreifen

Durch übergehende Reime wirkt eine komplette Strophe bzw. der Textabschnitt in dem er angewendet wird wie aus einem Guss und technisch gleich nochmal eine Stufe besser. Zumal er, wie im obigen Beispiel gleich ebenfalls noch gezeigt, auch direkt die Bühne für Binnenreime öffnet und man damit direkt ein sehr hochwertiges, vorgegebenes Reimschema hat.

Bis man dieses Reimmuster allerdings flüssig, inhaltlich stimmig und gut klingend anwenden kann, braucht es viel Übung. Aber jetzt kennst du die Ziellinie.

Doppelreime mit phonetischem Gleichklang am Beispiel

Hier auch nochmal phonetisch gleich klingende Substantiv-Doppelreime als Paradebeispiel zum Abschluss in dieser kleinen Infografik. Die betonten Vokale sind hervorgehoben.

Damit haben wir die Spitze des Eisberges erklommen. Die wichtigsten Reimelemente (Endreim, Binnenreim und Doppelreim) für deinen Raptext kennst du damit und kannst sie erfolgbringend einsetzen. Rap on!

 

Dieser Beitrag ist ein Auszug aus meinem Buch „herausragende Raptexte schreiben – so geht’s!

Binnenreime finden - so gehts ganz einfach mit diesem Binnenreim Beispiel

So schreibst du großartige Binnenreime in deinem Raptext

Der Binnenreim: Das Bullseye deiner Raptexte

Binnenreime: Die Reimart die in den Zeilen innen drinnen stimmig bleiben muss. Wenn sich dieser Satz für dich bereits beim Lesen “reimig” angefühlt hat, hast du bereits ein intuitives Gefühl für Binnenreime. Denn genau das was du dort farbig markiert gelesen hast, ist ein Beispiel für eine Reihe für genau diese.

Mit relativ wenig Übung kannst auch du in Windeseile dicke Zeilen voller Binnenreime effektiv und richtig einsetzen. Genug der visuellen Praxis, machen wir’s wie beim Endreim, gehen wir systematisch vor:

 

  • Die Binnenreim Definition: Was ist ein Binnenreim?
  • Binnenreim = Reim innerhalb einer Zeile. (Eine einfache Binnenreim-Definition, aber alles was du brauchst. Wir sind hier wie gesagt nicht im Deutschunterricht)

 

  • Wie kann ich Binnenreime finden?
  1. Möglichkeit: Zeile laut aussprechen. Alle sehr ähnlich klingenden Worte prüfen.
  2. Möglichkeit: Silben analysieren.

Das kannst du schnell und überfliegend machen, indem du dir zum Beispiel den Satz “Ottos Hund hopst offen und locker” einfach durchliest und die Vokale betonst. Dabei hörst du automatisch die betonten Silben. Und wenn diese sich mehrfach doppeln, ist die Wahrscheinlichkeit für einen Binnenreim groß. Du kannst es aber auch regelrecht “sezierend” machen, indem du den Satz auf seine Vokale reduzierst, dir diese niederschreibst und dann den “Innenraum” der enthaltenen Binnenreime auf einen Blick siehst. 

Bleiben wir es direkt bei dem praktischen Binnenreim Beispiel: In diesem Fall würdest du aus dem Satz “Ottos Hund hopst offen und locker” die entkernte Version “Oo u o oe u oe” machen. Falls dir diese Satzvariante mehr Fragezeichen über dem Kopf bringt als vorher, markiere dir die gleichen Vokale einfach: 

Oo u o oe u oe” Wenn du verwirrende Farbschema erhalten solltest, gehe im Zweifel nur nach den betonten Vokalen. Markiere sie dir einfach wieder. (In meinem Beispiel betone ich wie folgt: “Oo u o oe u oe”)

Du siehst also auf einen Blick: Die betonten Binnenreime enthalten allesamt ein “o” womit die Binnenreime vollständig notiert so aussehen: “Ottos Hund hopst offen und locker”.

Wenn du ein ausführlicheres Binnenreim-Beispiel haben möchtest, inklusive Schritt für Schritt Anleitung und begründung, schau dir mal mein Buch „Herausragende Raptexte schreiben – so geht’s!“ an. Dort erläutere ich systematisch vom Reimwort zum Reimschema bis hin zu den finalen Zeilen jeden Schritt den du brauchst, um garantiert herausstechende Zeilen zu schreiben.

Das Ganze braucht zugegeben etwas Übung und du wirst es außer am Anfang nahezu nie so ausführlich machen (müssen). Aber falls du mal nicht weiter weißt, ist das eine recht sichere Entschlüsselungsvariante.

3. Möglichkeit: (Kurze) Reime notieren und in einen Satz schreiben.

Wenn du Binnenreime nicht nur in Texten finden, sondern selbst erzeugen möchtest, ist diese Variante eine sehr effiziente:

a) Schreibe dir zwei- bis maximal viersilbige Reime auf. So viele wie dir gerade einfallen. Egal ob Substantiv oder sonstiges: Wichtig ist nur, dass sie sich reimen. (Du kannst dir auch einen Timer stellen, so dass du x Reime in y Minuten suchst und dann direkt weitermachst wenn du es noch effizienter haben willst)

b) Füge diese Reime inhaltlich sinnvoll aneinander.

c) Poliere die Zeilen und verändere gegebenenfalls den Endreim, Pausen, Silbenpositionen etc. – Et voila: Du hast Zeilen mit Binnenreimen!

 

  • Was ist die Wirkung von Binnenreimen?
  • Binnenreime wirken sofort sehr “Rap”. Egal ob du einen Text voller Binnenreime vorliest, auf ein Metronom rappst, Acapella oder mit Beat, müde oder topfit: Die Wirkung von Binnenreimstrukturen entfaltet sich immer. Daher nehmen diese auch eine so zentrale Stellung ein.

 

Ich hoffe damit konnte ich ein wenig Licht ins Dunkel rund um dieses wichtige Element eines jeden herausragenden Raptexts bringen. Viel Erfolg und rap on!

Dieser Beitrag ist ein Auszug aus meinem Buch „herausragende Raptexte schreiben – so geht’s!

Der Endreim im Rap

Der Endreim im Rap: So findest du erstaunlich einfach Endreime

Endreime: Die Endgegner beim Raptexten?

Der Endreim – Mysterium und Qualitätsmerkmal zugleich. Was es mit diesem auf sich hat, wie du ihn gezielt einsetzen kannst um deine Raptexte auf die nächste Stufe zu heben und 4 konkrete Möglichkeiten zur Umsetzung: All das in den nachfolgenden Zeilen. Legen wir los!

 

Endreime lassen sich ganz einfach finden: Du liest den Satz einfach “von hinten nach vorn”. Damit meine ich nicht das du auf die Jagd nach Palindromen gehst, (“Lagerregal”, “Anna” oder “Otto” lesen sich von vorn und hinten gelesen absolut gleich), sondern dass du dir die letzten Worte zuerst anschaust und dann prüfst, welche davon sich wie reimen.

Mindestens das erste Wort (also normal gelesen das letzte Wort) des Satzes ist dabei der Endreim. (Nahezu immer, es sei denn, der Rapper versteht nichts vom reimen, aber in diesem Fall hörst du bevor du liest, dass es sich nicht wirklich reimt. ODER, sehr seltener Ausnahmefall, der Rapper ist SO technisch abgedreht, dass er buchstäblich überall Reime verteilt und so im Flow steht, dass es auch wieder gut klingt, sich aber schwierig dechiffrieren lässt. Mit derartigen Werken hast du aber wahrscheinlich nahezu niemals zu tun, da es einfach zu wenige derart abgedrehte Technikfetischisten gibt)

In jedem Fall gilt: Der Endreim ist die Kirsche auf der Sahnetorte deines 16ers. Egal was du sonst schreibst, der Reim am Abschluss verdelt das Ganze und setzt ihm die Krone auf.

Jetzt weißt du was er tut. Kommen wir dazu, was er ist.

 

Ganz simpel: wie der Name schon sagt, ein Endreim kommt am Ende des Satzes. Er schließt eine Sinn- und Reimeinheit ab und beendet deine Zeile mit der Erwartungshaltung in der nächsten Zeile wieder aufgenommen zu werden. Klingt noch etwas klobig? Dann schauen wir es uns systematisch an:

 

Endreime definieren ➡️ Endreime finden

Bevor du in die Untiefen der Reim-Science eintauchst, hier nochmal die einfache und garantiert jederzeit anwendbare Definition für Endreime:

 

  • Die Endreim Definition: Was ist ein Endreim?
  • Endreim = Reim am Ende einer Zeile.

 

Mehr musst du zu Beginn weder wissen, noch dazu verstehen. Du musst wissen was ein Reim ist und du musst wissen wo eine Zeile zuende ist. Klingt machbar, oder? Was uns zur nächsten Frage führt:

 

  • Wie kann ich Endreime finden?

Es gibt prinzipiell Dutzende, wenn nicht hunderte Möglichkeiten Reime zu finden. Du kannst Reimmaschinen nutzen. Kreativitätstechniken. „Sprachtools“ wie Synonyme, Parallismen und vieles vieles mehr. Wenn du mehr zu allen Möglichkeiten auf einen Blick wissen willst, ist vielleicht mein Buch das richtige für dich. Dort habe ich alle wichtigen Elemente analysiert, auseinandergenommen und dir in praktische und sofort anwendbare Schritte übersetzt. Schauen wir und die Top 3 der Optionen an, konkret Endreime zu finden:

 

  1. Möglichkeit: Letztes Wort des Satzes anschauen = Endreim gefunden.
  2. Möglichkeit: Satz von hinten nach vorn lesen. (NICHT spiegelverkehrt sondern im Rahmen seiner Bedeutung)

 

Viel mehr musst du dazu auch nicht wissen. Es ist mit minimaler Übung wirklich sehr leicht, Endreime zu finden.

Um das ganze abzurunden noch ein Endreim-Beispiel:

 

X Das letzte wOrt in diesem sAtz ist ein Endreim

X ohne dIesen ist dein tExt so cool wie’n sEnfei

 

Endreime finden: 3 überraschend einfache Wege zum perfekten Endreim-Schema

3. Möglichkeit: Wenn du selbst Endreime bauen willst, machst du ganz einfach folgendes:

    1. Du schreibst dir Reime untereinander auf. (Solltest du hier bereits Probleme haben: Kein Problem! Zwei Sofort-Lösungen dafür: 1. Übe einfach. Schreibe so lange Reime auf, bis es klappt. Das funktioniert erfahrungsgemäß ziemlich schnell. 2. Lies dir die Schritt für Schritt Abfolge in Kapitel 8 meines Buches durch, danach hast du sofort brauchbare Reime.)
    2. Du schreibst deine Inhalte in Zeilen.
    3. Du positionierst deine gefundenen Endreime thematisch passend ans Ende der jeweiligen Zeilen.
    4. Du schleifst falls nötig die Zeile noch rund. Fertig ist dein Endreimschema.

 

Ich hoffe das hilft dir weiter, schreib mir gern dein Feedback und was du als nächstes lesen möchtest!

Dieser Beitrag ist ein Auszug aus meinem Buch „herausragende Raptexte schreiben – so geht’s!

16 Bars Rap - Das ist die Bedeutung von 16 Bars für einen Rap Text

16 Bars: Die Währung im Rap

16 Bars – Rap mit System

Der „16er“. 16 Bars. Codewort und Passwort zugleich um als „Insider“ in die Untiefen des Rapgames gelassen zu werden. Ein 16 Bars Text ist die Grundwährung im Rap. Aber was ist die Bedeutung von 16 Bars? Und warum genau 16? Schauen wir es uns an:

Im Rap wird mit Reimen abgerechnet. Zeilen sind deine Waffen aber Reime sind deine Zielgenauigkeit. Deine Präzision. Und Inhalte sind deine Treffer. So weit, so nachvollziehbar.

Ein Magazin umfasst dabei 16 Zeilen. Sechzehn. Keine mehr, keine weniger. Aber:

 

Warum genau 16 Bars?!

Der 16er, die alles bestimmenden 16 Bars sind die Messlatte, an der du antreten musst. Warum genau 16 Bars und nicht 17 oder 39?

Die Kurzantwort: Weil sich diese Taktzahl für Rap so eingebürgert hat. (Bzw. Beats im 4/4 Takt, welche 4 mögliche Betonungen pro Zeile nach sich ziehen, welche im normalen Tempo geflowt 16 Silben pro Zeile nach sich ziehen. Und bei einer „normalen“ BPM-Zahl landet man unter diesen Bedingungen nach 40-60 Sekunden meistens am Ende eines 16ers. Und das passt ziemlich gut für Hörer & Co.)

 

Es gehen natürlich prinzipiell auch 12, 8, 24 oder 1.000 Bars.

 

Wichtig dabei ist in jedem Fall vor allem eines: Das es eine gerade Anzahl an Zeilen ist.

 

Warum keine ungerade? Weil dann eine Reimzeile offen bleibt und das ganze ziemlich schief klingt.

Heißt: Du kannst natürlich auch 3, 7 oder 21 Zeilen schreiben.

Nur das hört sich in den meisten Fällen dann keiner gern an. (Ausnahmen gibt es natürlich immer wieder, zum Beispiel wenn du die letzte Zeile einer Strophe mehr oder minder bereits Off-Beat rappst. In diesem Fall ist es eine Frage des Beats. Da diese „überhängende“ Zeile allerdings kein Reim-Gegenstück hat, ist sie technisch gesehen auch keine Rap-Line. Denn diese definieren sich ja dadurch, dass sie Reime beeinhalten. Mehr dazu auch in meinem Artikel „reimen lernen„)

 

Heißt unter’m Strich: Auf 16 Bars haben sich einfach alle geeinigt. So wie darauf, dass 100 kg beim Bankdrücken solide sind.

Weil’s gut klingt, die richtige Länge bzw. Hördauer hat, einen natürlichen Takt beinhaltet, sich hervorragend für Texte mit natürlich gesetzten Reimen eignet und perfekt auf das Rapschema von geraden Anzahlen an miteinander verknüpften Zeilen passt. 16 Bars sind der Sweet Spot für Raptexte.

 

In kurz: Der 16 Bars Text funktioniert einfach und liefert gute Ergebnisse.

 

Wie gesagt: bei den meisten Geschwindigkeiten (BpM – Beats per Minute) landest du mit 16 Bars auch irgendwo in der Nähe einer Minute pro Strophe.

Was oftmals ganz gut passt. (Vgl. Stelle über die optimale Tracklänge auf Spotify im Video)

 

Ich schätze, dass mindestens 80% – 90% aller Raptracks aus 16er-Strophen bestehen.

Wobei das dank dem Trap-Hype ein wenig aufgeweicht wurde.

 

Um es kurz zu machen: Mit 16 Bars machst du alles richtig.

Sie sind deine Leitlinie wenn du so möchtest.

 

Die Antwort auf die Frage “Was ist ein 16er (im Rap)” lautet also:

  • Ein 16er = 16 Bars = 16 Zeilen = 16 Takte.
  • Ein 16er im Rap sind also 16 Zeilen.
  • 16 Zeilen sind (fast immer) eine Strophe im Rap.
  • Eine Zeile = 4 Zählzeiten / 4 Betonungen.

 

Mit dieser einfachen Grundlage kannst du also jede Strophe ganz einfach decodieren.

Du zählst einfach die Zählzeiten und nach jeder vierten beginnt eine neue Zeile. Das machst du sechzehn Mal und et voila: Du kennst die Strophe.

Klar soweit? Gut, dann weiter!

Auf den Punkt gebracht:, es gibt nur drei sehr einfache Regeln für eine Rapstrophe:

  • Sie ist (fast) immer 16 Zeilen lang.
  • Eine Zeile entspricht 4 Betonungen. (auch Zählzeiten genannt)
  • Endreime setzt du immer geradzahlig ein. (Du lässt also keinen Reim offen)
  • Eine Strophe besteht immer mindestens aus 2 Zeilen.

 

That’s it. Eines der großen Rätsel für viele Rap-Akolythen ist damit gelöst.

 

Wenn du bei einem deiner 16 Bars Texte mal partout nicht weiter kommst, gibt es neben den zahlreichen Tipps und Tools die ich dir schon mitgegeben und erläutert habe, auch noch weitere Möglichkeiten. Du kannst diese auch unabhängig davon als Inspiration oder Nachschlagewerke nutzen. Wie du das machen kannst und welche Tools und Tricks dir dabei am meisten helfen, findest du in meinem Buch „herausragende Raptexte schreiben – so geht’s!

Rap on!

 

Dieser Artikel ist ein Auszug aus meinem Buch herausragende Raptexte schreiben – so geht’s!

Rap Flow lernen in 3 einfachen Schritten

3 überraschend einfache Wege zum Rap Flow lernen

Das 101 des Reimflusses: Rap Flow lernen

Rap Flow lernen. Ein wichtiger aber oftmals regelrecht „mystifizierter“ Skill im Rap.

Meiner Erfahrung und vielen Gesprächen mit anderen Rappern nach, entwickeln etwa 80% aller Rapper Ihren eigenen Flow 

  1. Über die Zeit und
  2. Mit sehr viel Übung.

Das ist prinzipiell super, um Übung kommst du sowieso nicht herum. Das Problem dabei ist nur: Es ist keine Systematik, kein System dahinter. Es ist Trial & Error, Versuch und Fehler.

Das führt uns zu den anderen 20%. Diese teilen sich zu etwa gleichen Teilen auf in

1. Rapper die mit Mentoren / “Coaches” in kurzer Zeit großartige Ergebnisse erzielen, da sie so angeleitet direkt zum Erfolg geführt werden.

(Natürlich werden diese in den seltensten Fällen als Coaches wahrgenommen, aber faktisch handeln sie so. Mehr dazu und wie du diesen fast schon unfairen Booster auch für dich nutzen kannst in Kapitel 8 meines Rap Text Buches)

2. Rapper die mit Systemen und “Schablonen” bzw. Blaupausen arbeiten und so Ihre Fortschritte fokussieren. Mit bewährten Systemen erreicht man in einem Bruchteil der Zeit sehr gute Ergebnisse.

Oder würdest du ein Haus ohne Bauplan bauen?

Genau diesen Bauplan bekommst du ausführlich, voller Beispiele und praktischer Anleitungen in meinem Buch „herausragende Raptexte schreiben – so geht’s!„. Bzw., korrekterweise, nicht nur einen, sondern gleich drei Baupläne. Zu jedem Bestandteil einen. Schau dir das Inhaltsverzeichnis des Buches an, um mehr dazu zu erfahren.

Falls du jetzt nicht gleich in die Tiefe willst, hier direkt auf einen Blick. Beim Rap Flow lernen musst du 3 zentrale Elemente beherrschen:

 

Die 3 zentralen Bausteine eines großartigen Rap Flows

  1. Die Rhythmusnotation (Ein Weg, deinen gewählten Flow so aufzuschreiben, dass du ihn jederzeit aus deinen Aufzeichnungen ablesen und sofort einrappen kannst)
  2. Die Betonung (Die Entscheidung, welche Worte du an welcher Stelle deines Textes wie betonst. Hör dir Meisterwerke wie „Business“ von Eminem an und achte gezielt auf die dort gewählten Betonungen. Bei „oranges“ zum Beispiel betont er nicht wie üblich das „O“, sondern das „A“, also orAnges statt Oranges. Wie wirkt das auf dich? Die Antwort darauf kann dir beim Rap Flow lernen ungemein helfen.)
  3. Die Pausen (Das gezielte setzen von bremsenden bzw. verlangsamenden / geschwindigkeits-variierenden „Bodenschwellen“ innerhalb deines Flows. Also die Antwort auf die Frage: Wo lässt du gezielt strategisch „Platz“ um mehr Würze und Abwechslung in deinen Flow zu bringen?)

Mit der Beherrschung dieser 3 Elemente kannst du beim Rap Flow lernen nahezu nichts falsch machen. Rap on!

 

Dieser Beitrag ist ein Auszug aus meinem Buch „herausragende Raptexte schreiben – so geht’s!

 

Reimen lernen im Rap hat Ähnlichkeiten mit Memory

Reimen lernen: Wie du ein zweites Mal lesen lernst.

Reimen lernen und vor allem eigene Reime schreiben lernen ist im Prinzip ziemlich einfach: Du musst einfach nur mehrere Wörter reimen lassen. Immer und immer wieder. Reimen lernen ist ein wenig wie Liegestütze lernen. Je öfter du es mit richtiger Technik machst, desto besser wirst du darin und desto leichter geht es von der Hand.

Beim reimen “verschränkst” du Wörter quasi miteinander, wenn dir diese Physik-Analogie weiterhilft. Du setzt gereimte Wörter also untrennbar miteinander in Verbindung.

Anders, plastischer formuliert: Kennst du das Spiel Memory? Bei dem du dir Bilder auf Karten merken und diese dann zusammenbringen musst?

Ungefähr das machst du mit Wörtern, wenn du reimst.

Reimen lernen im Rap hat Ähnlichkeiten mit Memory

Reimen in Kartenform: Memory.

Nur das du dir beim reimen lernen nicht 20 Karten sondern prinzipiell unendlich viele Begriffe merken und miteinander ins Verhältnis setzen musst. Klingt anstrengend? Ist sehr einfach! Und zwar so:

Reimen lernen – der 2/2 Quickguide

Reimen lernen geht prinzipiell recht einfach. Du brauchst dabei nur zwei zentrale Schritte zu beachten und auf zwei Dinge achten:

  1. Lerne Wörter. Das kann das studieren von Wörterbüchern, Lexika oder Texten sein. Lerne und verstehe diese Wörter. Sprich sie aus, schreib sie auf, verinnerliche sie. Eminem hat genau so dereinst angefangen. Wie du dabei konkret vorgehen kannst, erläutere ich in einem Folgeabschnitt in meinem Buch ausführlicher.
  2. Mache reimen zu deinem Alltag. Immer wenn du ein spannendes Wort hörst, liest oder aussprichst, gehe in Gedanken oder laut ausgesprochen durch, aus welchen Silben und Vokalen das Wort besteht, was sich darauf reimen könnte und reime dann gezielt Worte darauf. Angenommen ich bin in einem Matratzenladen und mag das Wort “Matratzenladen”. Dann spreche ich leise und nur für mich hörbar, fast wie eine Beschwörungsformel immer wieder das Wort vor mir hin und direkt danach mögliche Reimwörter. Dieser Monolog kann zum Beispiel so klingen”: “Matratzenladen… A-Klassen Wagen… Schnapskameraden, Akashatafeln, Barkassenraben, Fantasiefabeln…” Es ist dabei nicht so wichtig ob die Reime die dir einfallen perfekt passen. Zum Beispiel ist die Betonung bei Fantasie ganz anders als die von Matratze. Und so richtig glatt passen die beiden auch nicht aufeinander. Aber aussortieren und nicht nutzen kann ich nur, wenn ich etwas zum aussortieren habe.

Wichtig ist dabei:

a) Das reimen für dich zur zweiten Natur wird und

b) du immer mehr Reime findest und abspeicherst.

Denn je mehr Reime du kennst, desto mehr Reime kannst du finden. Dieses “Reimnuscheln” ist so etwas wie das “Real-Life” Rapper-Pendant zum klassischen Brainstorming.

Probier es einfach aus, wenn du nach 66 Tagen täglichen Trainings noch keine Fortschritte erzielst, dann brauchst du ggf. etwas anderes.

Aber bis dahin: Mache es jeden Tag.

Nutze ein System das zu dir passt.

Zum Reimen lernen bietet es sich ggf. auch an sehr systematisch vorzugehen. Zum Beispiel mit einer Reimtabelle. (Wie diese aussieht und wie du sie gezielt nutzen kannst erfährst du im Buch ausführlich erklärt)

Das schöne daran: Wenn du das einmal verinnerlicht hast, denkst du nur noch in Reimen.

Du reimst auf Schlussworte in Zeitungsartikeln, findest Reime auf Produktbezeichnungen während du im Laden stehst oder reimst wie von selbst auf Wörter die dir gerade durch den Kopf gehen.

Es ist wie eine neue Sprache oder einen neuen Dialekt zu lernen: Reimen lernen verändert deine Wahrnehmung der Welt.

Und es macht verdammt viel Spaß!

Eine Sache gilt es allerdings noch zu erwähnen: Wenn du in Reimschemata und Reimarten denkst, kann es passieren, dass du ab und an etwas verwirrt bist. Denn je besser du im reimen wirst, desto schwieriger wird es eine klare Linie zwischen Reimarten zu ziehen. Das hat weniger praktische Relevanz als vielmehr eine technische: Du willst ja jederzeit klar sagen können welches Reimschema du wo aus welchem Grund angewandt hast. (Zumindest wenn du einen leichten Reim- und Technikfetisch entwickelst – was – sind wir ehrlich – früher oder später jedem guten Rapper passiert) Das wird irgendwann allerdings herausfordernder, als man zunächst denken mag…

Aber mehr dazu in einem anderen Blogpost zum Thema Binnen- und Endreime.

Jetzt erstmal: Viel Erfolg!

 

Dieser Artikel ist ein Ausschnitt aus meinem Buch „Herausragende Raptexte schreiben – So geht’s!